- Wachter-Fenster

Bild zum Artikel 'Wachter-Fenster'
Für die Neugestaltung der Kirchenfenster konnte der Karlsruher Künstler Emil Wachter gewonnen werden. Von 1985 bis 1992 schuf er 21 farbenprächtige Bleiglasmosaike. Die großen Fenster im Hauptschiff sind mit Szenen des Marienlebens bebildert. Im Querhaus der Kirche werden hingegen Themen aus der Genesis und der Apokalyse aufgegriffen. Die kleineren Fenster stellen unter anderem die drei Erzväter und die vier Erzengel dar.

Das Licht wird auf sehr angenehme Weise gebrochen und das Kirchenschiff erhält so eine ganz eigene Färbung und Stimmung. Um die Fenster eingehend betrachten zu können, empfiehlt es sich ein Fernglas und etwas Zeit mitzubringen.

Emil Wachter hat über die Fenster der Marienkirche ein reich bebildertes Buch geschrieben: Der Fensterzyklus von St. Marien in Neuss, Text von Nadya Badr, Köln 1994 (dieses Buch bei Amazon.de kaufen).