Aktuelles

Willkommen im Reich der Düfte

Der Halbtagesausflug der kfd entführte die zahlreichen Teilnehmer der Frauengemeinschaft im April dieses Jahres nach Köln in das historische Farina-Haus, das Geburtshaus des Eau de Cologne.

Das Unternehmen wurde vor fast 300 Jahren 1709 von Johann Maria Farina gegründet und ist die älteste Parfum-Fabrik der Welt. Ihr Markenzeichen ist die Rote Tulpe. (Sie ist nicht zu verwechseln mit der 100 Jahre später entstandenen Firma Wilhelm Mülhens an der Glockengasse mit ihrem „4711“.) Durch das „Kölnisch Wasser“ - der damaligen Zeit entsprechend französisch EAU DE COLOGNE benannt - wurde Köln im 18. Jahrhundert weltberühmt. Kein Wunder, daß dem bekannten Bürger - er lebte von 1685 bis 1766 - eine besondere Ehrung widerfuhr: noch heute ist Johann Maria Farina für jeden Besucher und Bewohner der Stadt Köln als Statue am Rathausturm sichtbar gegenwärtig.

Das Motto „Willkommen im Reich der Düfte“ war bei der Führung durch die Räumlichkeiten des Duft-Museums überall zu spüren. Ein Zedernholzfaß aus den Anfängen, Flacons mit Essenzen, Destillierzubehör und Bilder der Produktion veranschaulichen die Entwicklung der Herstellung; Gemälde und Photos der Ahnengalerie, Urkunden, Schreiben berühmter Kunden und vieles mehr lassen die Tradition und Bedeutung lebendig werden. Das Duftwasser wurde früher auch für medizinische Zwecke verwendet. Heute wird mehr sein Duft und die kühlende, belebende Wirkung auf der Haut geschätzt, wovon wir uns durch Proben überzeugen konnten. Die genaue Zahl und Art der verwendeten Kräuter und das Mischungsverhältnis bleiben allerdings ein streng gehütetes Geheimnis der Familie Farina, die bereits in der achten Generation das Unternehmen führt.

Ob der Besuch der Katholischen Frauengemeinschaft St. Marien aus Neuss 2008 in das Verzeichnis berühmter Kunden aufgenommen wird wie beispielsweise Marlene Dietrich 1935 oder Hildegard Knef 1970 ist fraglich, für uns war es jedoch ein eindruckvoller Nachmittag zu einem ganz speziellen Frauenthema.

Heidi Lorenz

Mehr dazu