Aktuelles

Warum Frauen wallfahren ...

Bild zum Artikel 'Warum Frauen wallfahren ...'
Wenn wir das Wort „wallen“ näher untersuchen, so gibt uns das Wörterbuch bekannt: sich bewegen, sich ergehen. Für viele von uns Menschen gewiss ein besonderes Bedürfnis nach der langen, harten  Winterzeit !
 
Die vier kfd-Frauengemeinschaften der Pfarreiengemeinschaft Neuss Mitte riefen zum viertenMal in Folge zur Quirinus-Wallfahrt mit Begleitung von Oberpfarrer Msgr. Assmann und Präses Msgr. Korfmacher auf.  Vor diesem Ereignis gab es einiges zu tun.  Am heutigen Pilgertag, 02. Mai,  haben wir bei den Organisatorinnen und Teilnehmerinnen nachgefragt:
 
Sie und die Team-Frauen sind maßgeblich an der Vorbereitung der kfd-Wallfahrt beteiligt. Was bedeutet Ihnen ganz persönlich dieser Tag und was bewegt Sie dazu, sich für diese in Neuss wiederbelebte Tradition einzusetzen ?
 
Elisabeth Schlangen, kfd St. Marien: Ich finde es persönlich schön, dass sich so viele Frauen heute zusammenfinden, um ihren Glauben auch durch die Verehrung unseres Stadtpatrons deutlich zu machen.
 
Agnes Gohlke,  kfd Hl. Dreikönige: Es ist mir wichtig, füreinander dazusein und  Solidarität mit der Gemeinschaft zu bekennen.
 
Trudi Weyers, kfd Hl. Dreikönige: Ich habe mir heute extra Urlaub dafür genommen. Ganz persönlich wichtig ist mir das Miteinander und dass ich meine Überzeugung auch nach außen hin zeigen kann.
 
Erika Grobba, kfd St. Marien: Heute ist ein wichtiger Tag der Besinnung und des Bekenntnisses  für mich. Ich bin auch gespannt auf die Ausführungen über den Quirinusschrein von Msgr. Assmann.
 
Marianne Ackermann, kfd St. Quirin: Auf diesen Tag möchte ich nicht verzichten und freue mich, dass diese Tradition in Neuss wieder gelebt werden kann.
 
Frage an Pilgerinnen: Was hat Sie gereizt, sich für das heutige Pilgern mit Frauen anzumelden ?
 
Teilnehmerin: Mit einigen  Bekannten unternehme ich  öfter etwas gemeinsam. Ich freue mich auf solche Gelegenheiten wie das heutige Ereignis.
 
Teilnehmerin: Ich bin darauf angesprochen worden. Für mich ist das ein Gruppenerlebnis. Auch jetzt bei der Kaffeetafel im Kardinal-Frings-Haus empfinde ich eine angenehme, familiäre Atmosphäre. Toll ist auch der Blick von hier aus direkt auf die Quirinus-Basilika!
 
Frage an Petra Indenhuck: Zunächst gratulieren wir Ihnen ganz herzlich zu Ihrem neuen Leitungsamt als Erste  Kreis-dekanatsvorsitzende der kfd im Rhein-Kreis-Neuss! Wir freuen uns,  dass Sie mit uns heute in Neuss-Mitte pilgern.  Sie haben Kontakt mit vielen kfd-Gruppen. Kann man Wallfahrten für Frauen auch ganz generell im Programm der Katholischen Frauengemeinschaft des Rhein-Kreis-Neuss  mit einplanen und anbieten? 
 
Petra Indenhuck:  Auf jeden Fall! Diese Anregung werde ich im neugeschaffenen  Kreisdekanat einbringen und dafür werben. Unser Slogan wird sinngemäß heißen: “Gemeinsam machen sich Frauen aller Generationen auf den Weg und senden somit ein klares Zeichen ihres Glaubens.”
 
 
Interviews, Text und Fotos: Rita Neudeck kfd St. Pius

Mehr dazu