Aktuelles

Trauer um Willy Braeckeler

Bild zum Artikel 'Trauer um Willy Braeckeler'
Der langjährige Kantor und Organist der Pfarrgemeinde St. Marien, Willy Braeckeler, ist tot. In der Neuss-Grevenbroicher Zeitung (NGZ) vom 15. Mai 2012 erschien folgender Nachruf:

"Das ist ein schwerer Verlust für die Chorfreunde in Neuss und Umgebung: Willy Braeckeler ist gestorben - kurz vor seinem 86. Geburtstag, den er heute gefeiert hätte. Der am Jesuitenhof geborene und in Sankt Quirin getaufte Musiker hat in der Region Akzente gesetzt. 1952 hatte er sein Kirchenmusikstudium an der Musikhochschule Köln mit dem Kantorexamen abgeschlossen. Jahrzehntelang wirkte er als Kantor und Organist an der Marienkirche. 1953 übernahm er auch den Marienchor, mit dem er zahlreiche große Chorwerke einstudierte und aufführte. Auch viele andere Chöre profitierten von Braeckelers musikalischem Talent. Er leitete den renommierten Apollo-Chor in Düsseldorf, in dem auch der spätere Bundespräsident Walter Scheel sang. Unter seine Fittiche nahm er darüber hinaus den Düsseldorfer Polizei-Chor, den MGV Cäcilia 1871 Neuss, den VMGV Osterath, ein Ensemble aus Bedburg und die Werkschöre der Firmen Bauer&Schauerte, Böhler und Demag. Ein Höhepunkt war ein Konzert mit 400 Sängern aus all diesen Chören anlässlich Braeckelers 60. Geburtstages; zehn Jahre später gab es eine Neuauflage. Auf dem Marktplatz leitete der Musiker Ende der 70er Jahre Konzerte mit 1000 Sängern aus 30 Neusser Chören. Daraus entstanden die Grenadiersänger, deren Leitung Willy Braeckeler im Jahr 1996 abgab. 2010 konnte der beliebte Neusser ein ungewöhnliches Jubiläum feiern. In dem Jahr war er 60 Jahre als Chorleiter aktiv. Das Seelenamt für den Verstorbenen wird am kommenden Freitag, um 10.30 Uhr, in der Pfarrkirche St. Marien abgehalten."