Aktuelles

Leid – Tod – Auferstehung: Kar- und Ostertage der Jugend

Bild zum Artikel 'Leid – Tod – Auferstehung: Kar- und Ostertage der Jugend'
In den Tagen von Gründonnerstag bis Ostern begehen wir das Gedächtnis des Leidens, des Todes und der Auferstehung des Herrn. Um wenigstens erahnen zu können, was diese Tage für Mensch und Welt bedeuten, ist es notwendig, die österlichen Geschehnisse mitzufeiern und zu betrachten.

Daher herzliche Einladung an alle zu folgenden Feiern:

Gründonnerstag, 20.03.
Um 19.00 Uhr laden wir zur Abendmahlmesse ein. Anschließend ist es möglich, an der Agapefeier der Jugend im Kapitelsaal teilzunehmen. Es ist ein gemütliches Beisammensitzen mit Brot und Wein in Gedenken an das letzte Abendmahl. Wir wollen es besser machen als die Apostel damals und wachen deshalb schlaflos in Schichten ab 22.15 Uhr bis Mitternacht mit Jesus in der Krypta. Wir bleiben dem Herrn treu. Das Abschlussgebet findet dann um 24.00 Uhr statt. Dazu laden wir herzlich ein und freuen uns, genau wie der Herr, über jeden Besucher, der uns in unserer Wache unterstützt. Natürlich laden wir auch ein, an dem Mahl teilzunehmen.

Karfreitag, 21.03.
Um 12.00 Uhr gehen wir gemeinsam mit Jugendlichen aus den anderen Pfarrgemeinden in der Neusser Innenstadt einen Jugendkreuzweg. Treffpunkt ist an der St. Pius-Kirche.
Um 15.00 Uhr feiern wir eine Liturgie vom Leiden und Sterben unseres Herrn. Wir stehen Jesus bei, wenn er den Kreuzestod erleidet. Wir danken gemeinsam, dass Gott seinen Sohn für uns geopfert hat und beten darum, dass wir stark genug sind, unser eigenes Kreuz tragen zu können. Karfreitag ist bei uns Katholiken ein sehr strenger Fast- und Abstinenztag, deshalb ist es wichtig, dass viele Christen zusammen kommen, um Jesus Christus bei seiner Kreuzigung beizustehen. Hierzu laden wir herzlich ein.

Karsamstag, 22.03.
Um 9.00 Uhr beten wir gemeinsam am Heiligen Grab in der Krypta. Anschließend nehmen wir zusammen ein Frühstück im Kapitelsaal ein. Wir freuen uns auch hier wiederum über jeden Besucher.

Ostersonntag, 23.03.
Um 5.00 Uhr feiern wir gemeinsam die Osternacht mit Osterfeuer vor dem Seiteneingang der Kirche. Es ist ein sehr feierliches und wunderschönes Erlebnis, das das frühe Aufstehen mehr als wert ist. Das Osterfeuer wird mit der Osterkerze in die dunkle Kirche getragen und langsam in der Kirche verbreitet. Diese Messe ist eindeutig einer der Höhepunkte, der nur wärmstens zu empfehlen ist. Anschließend laden wir wieder zum Frühstück im Marienhaus ein, um gemeinsam die Auferstehung zu feiern und somit die Fastenzeit zu verabschieden.