Aktuelles

Halbtagesausflug nach Walbeck

Sigrid Bunse
Wie geplant starten wir am 11. Juni 2015 zum Halbtagesausflug der Kfd nach Walbeck – dem reizenden Spargelort am Niederrhein.
 
14 Uhr war der Treffpunkt am Marienkirchplatz/ Knuffmann und nach einstündiger Fahrt erreichten wir unser Ziel. Auf dem Spargelhof Jansen wurden wir schon erwartet und gleich wurde uns viel über Spargel berichtet .Ganz interessant ist es einmal zu hören, wie das „königliche“ Gemüse angebaut wird und welchen Weg es dann bis zum Verzehr nimmt.1929 wurde Spargel erstmalig am Niederrhein angebaut, dann immer wieder getestet und auch schon bald eine Genossenschaft gegründet. Viele Bauern schlossen sich dieser an. Aber heute sind es in der gesamten Walbeckerregion nur noch fünf Familien, die Spargel anbauen.
 
Die Spargelsaison ist für die Bauern eine arbeitsreiche Zeit, da der Spargel ja nur bis zum 24. Juni gestochen wird. Durch eine Maschine die den Spargel wäscht und sortiert, wird die Arbeit wohl etwas erleichtert, aber ganz ohne Menschenhand  funktioniert auch die Maschine nicht. Denn 5-7 Personen müssen immer noch kontrollieren, dass der Spargel richtig sortiert und in die Kisten zum Verkauf angeboten werden kann (früher - ohne Maschinen - waren ca. 20 Personen für diese Arbeiten nötig).
 
Im Hofcafe hatten wir dann noch die Möglichkeit, Produkte vom Spargelhof zukaufen. Ebenso gab es Erfrischungsgetränke und Kaffee. Trotz großer Hitze waren alle Teilnehmer sehr interessiert am Vortrag und genossen die Gemeinschaft im gemütlichen Biergarten.
 
Dann ging es mit dem Bus wieder zurück in den Ort Walbeck - ins Restaurant „ Haus Deckes“ Dort wurde uns ein ausgezeichnetes Menu „Reichlich Spargel“ gereicht. Gut gesättigt wurde die fröhliche Runde im kühlen Bus wieder Richtung Heimat befördert, wo wir gegen 19.30 Uhr wieder eintrafen.
 
Die 36 Teilnehmer waren alle begeistert von der schönen Tour bei herrlichem Wetter.
 

Mehr dazu