Aktuelles

Firm-Day in St. Marien

Bild zum Artikel 'Firm-Day in St. Marien'

Der Bischof kommt, firmt die Jugendlichen und geht dann wieder – diese Zeiten sind vorbei. Am vergangenen Samstag kamen rund 500 Firmbewerber aus dem Kreisdekanat in der Marienkirche zusammen und trafen den Kölner Weihbischof Dominik Schwaderlapp, der sie bald firmen wird. Wer mag, kann mit ihm auch via Internet in Kontakt bleiben.

Der „Firm-Day“ hat im Rhein-Kreis Neuss schon Tradition. Bereits seit dem Jahr 2009 treffen sich einmal jährlich alle Firmkandidaten aus den einzelnen Pfarreien zu einer Begegnung. In verschiedenen Workshops setzen sie sich spielerisch, singend, tanzend, kreativ, betend und im Gespräch mit dem Glauben auseinander. Den Abschluss des Tages bildet eine Jugendmesse mit dem Firmbischof. „Es war eine muntere Begegnung. Schön, mit so vielen jungen Leuten zusammen sein zu können!“ zeigte sich Weihbischof Schwaderlapp erfreut. Für ihn war die Feier der Messe in der Neusser Marienkirche zugleich auch eine Rückkehr an seinen ersten Wirkungsort; er war von 1994 bis 1997 dort Kaplan.

Jugendliche, die im Rahmen des „Firm-Days“ oder am Tag ihrer Firmung nicht die Gelegenheit bekommen, mit dem Bischof in Kontakt zu treten, haben die Möglichkeit, dies über Facebook zu tun. Dazu hat Bischof Schwaderlapp die Seite „Firmlinge im Gespräch mit Weihbischof Schwaderlapp“ eingerichtet. „Leider bleibt nach der Firmung immer nur wenig Zeit für ein ausführliches Gespräch. Deshalb würde ich mich freuen, wenn wir über diese Seite weiter im Gespräch bleiben“, erklärt er den Hintergrund. Auf der Pinnwand der Seite besteht die Möglichkeit, sich über viele Themen auszutauschen. Wer mag, kann Schwaderlapp auch ein persönliches Anliegen über die Nachrichtenfunktion von Facebook mitteilen.

Zur Facebookseite: Firmlinge im Gespräch mit Weihbischof Schwaderlapp