Aktuelles

Besuch im Landtag Düsseldorf

Bild zum Artikel 'Besuch im Landtag Düsseldorf'
„Nach der Wahl ist vor der Wahl“ sagte sich auch eine Gruppe interessierter Frauen der kfd St. Marien, als sie einen Tag nach der Bundestagswahl zum Landtag fuhr. Schließlich steht im Mai nächsten Jahres die Neuwahl der Landtagsmitglieder an.

Nach dem Passieren der Sicherheitskontrolle wurden wir von einem Vertreter der Verwaltung, Herrn Schneider, empfangen. Er begleitete uns zur Zuschauertribüne des Plenarsaals. Von dort hatten wir freie Sicht auf die kreisförmig angeordneten Abgeordnetensitze, Ministerplätze und das Rednerpult. Herr Schneider informierte uns über die Arbeit des Hauses, in dem „die Politik für unser Land gemacht wird“.

Später stieß unser Landtagsabgeordneter, Heinz Sahnen, zu uns. Er führte uns in einen Sitzungsraum, wo er uns am „Runden Tisch“ nach kurzer Schilderung seines beruflichen und politischen Werdegangs über die parlamentarische Arbeit informierte. Seit 9 Jahren ist er Mitglied des Landtages und arbeitet im Ausschuss für Bauen und Verkehr mit. Zwei bis drei mal im Monat finden die so genannten Plenartage statt, bei denen im Plenarsaal Gesetzesentwürfe debattiert und Gesetze beschlossen werden. Diesen Sitzungen dürfen auch interessierte Besucher beiwohnen, verständlicherweise jedoch nur als stille Zuhörer. Mit dem Landtagsgebäude selbst habe der Architekt vor 20 Jahren einen imposanten und funktionalen Rundbau geschaffen. Dabei steht der Kreis als Symbol für Orientierung und Zielfindung. Die beachtliche Größe des Gebäudekomplexes wird daran verständlich, dass jedem der 187 Abgeordneten ein eigenes Büro zur Verfügung steht.

Im hauseigenen Restaurant wurden wir anschließend mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Nach der Verabschiedung ging es zu Fuß auf der Rheinufer-Promenade Richtung Altstadt. In der Gaststätte „Schiffchen“ klang der informative Nachmittag aus.

Heidi Lorenz



Mehr dazu